Über uns

Wer wir sind und was wir tun

Sabine Müller

Mein Name ist Sabine Müller.

Schon immer habe ich die  Natur aktiv erleben wollen, ob in Australien, Neuseeland, Kanada, in vielen anderen Ländern oder in der wunderbaren eigenen Umgebung. Wichtig ist mir die Natur zu erkunden, mit offenen Augen sie zu erleben und in ihrer Schönheit und Vielseitigkeit zu erhalten und zu schützen. Mein Ziel ist meine Naturverbundenheit den Kindern und Familien zu vermitteln, den Wald mit anderen, offenen Augen zu sehen und die Schätze und die Vielfalt der Natur zu erkennen und somit auch schützen zu wollen. Denn nur was man kennt kann man schützen.

Der Wald als Spielplatz ist eine wunderbare Alternative zu unserer hektischen, schnelllebigen, digitalisierten Welt.

Über 10 Jahre hatten wir ein Grundstück am Steinberg in Gilching gepachtet und ich biete nun auf einem Waldgrundstück mit Hütte am Geisenbrunnerweg 11 oder nach Absprache ganz in ihrer Nähe naturpädagogische Einheiten, Waldgruppen, Waldgruppen mit Pferd, Waldtage, Wochenendkurse und die Gestaltung von Kindergeburtstagen unter einem bestimmten Motto oder Thema an. Gerne erstelle ich ihnen ein Angebot.

Ich begann die Ausbildung zur Tagesmutter, fügte noch die Ausbildung zur Gruppenleiterin bei EKP (Eltern Kind Programm) im Jahre 2009 hinzu und rief im gleichen Jahr die 1. Waldgruppe ins Leben. 2016 absolvierte ich eine Fort- und Weiterbildung zum Waldpädagogen bei Rudolf Hettich, Gesellschaft für Natur und Umwelt (GNU) und ergänzte die Ausbildung 2017 zum Naturlehrer.

Als Floristin in der Natur zu arbeiten ist einfach wunderbar.

Mein Name ist Marion Scheck.

Wenn ich meine schönsten Kindheitserinnerungen aufleben lasse, denke ich an Spaziergänge in den Wäldern, an den Duft von Wiesen, an Baumlager und Waldhütten, die wir gebaut haben, an wilde Cowboy- und Indianerspiele in der freien Natur und an den großen Weidenbaum, der bei meinen Großeltern im Garten stand und mir immer als Versteck diente, und so vieles mehr, das sich alles draußen abspielte.

Diese Erinnerungen geben mir heute noch Kraft und Vertrauen.
Auf der andern Seite sehe ich heute so viele Kinder und auch Erwachsene die Berührungsängste mit der Natur haben. Die nicht mehr wissen, dass Gänseblümchen essbar sind und vieles als gefährlich ansehen.
Kinder und Jugendliche kommen zu wenig in den Genuss des „Erholungswertes Natur“. Sie sind intrumentalisiert durch Sportverein, Musikstunden, Sprachen lernen usw. Sie müssen Kriterien erfüllen und haben keine Zeit für Matsch, Taschenmesser und einen ganzen Tag im Wald.

Doch gerade diese Erlebnisse und Erfahrungen, die ohne ergebnisorientiertes Konkurenzdenken gemacht werden, stärken die Fähigkeiten, mit Krisen und den Anforderungen der Gesellschaft standzuhalten!

Mit den regelmäßigen Waldgruppen, Kräuterführungen, Geburtstagen im Wald möchte ich Kinder, Jugendliche und auch Erwachsenen Wege aufzeigen, wie Naturverbindungen mit einfachen Mitteln, wertvolle Momente schenken kann, an die man sich ein Leben lang erinnert.

Marion Scheck
EKP- Gruppenleiterin
Naturlehrerin
Kräuterfachfrau

Marion Scheck